Die Meilensteine in der Geschichte der GPP-Gruppe

Seit 1892 ist die ursprüngliche Beratungsgesellschaft für Versorgungsbetriebe, die heute als Göken, Pollak & Partner Treuhandgesellschaft mbH firmiert, Partner dieser Energieversorgungsunternehmen, Betriebe der Wasserwirtschaft sowie öffentlicher und privater Unternehmen und Einrichtungen.

Göken, Pollak & Partner haben erst als Central- Verwaltung von Gas-, Wasser- und Elektrizitätswerken, dann als Ingenieur- und Wirtschaftstreuhänderbüro und nun als Beratungs- und Prüfungsgesellschaft über 100

Jahre Energie- und Wasserversorgungsgeschichte aktiv begleitet und dazu beigetragen, dass die Stadtwerke dem per Grundgesetz festgelegten Versorgungsauftrag effektiv nachkommen.

Über einhundert Jahre ist es her, dass Johannes Brandt das Ingenieurbüro gründete, aus dem die Göken, Pollak & Partner Treuhandgesellschaft mbH, hervorgegangen ist.

Hier lesen Sie, wie die erfolgreiche Firmengeschichte anfing und sich bis in die Gegenwart fortsetzt.

2017

Die GPP feiert ihr 125-jähriges Bestehen mit Festveranstaltungen am 7. September 2017 in Bremen und am 19. 10. 2017 in Leipzig.

Bei Interesse an dieser Veranstaltung klicken Sie hier und wenden sich bitte an Frau Bremer (l.bremer@gpp-treuhand.de).

125_GPP_hoch.png

2017

Bestellung von Herrn Wirtschaftsprüfer/Steuerberater Dipl.-Bw. (FH) M.A. Frank Weisbach zum Geschäftsführer der Göken, Pollak und Partner Treuhandgesellschaft mbH.

Bild_Frank-Weisbach.jpg

2014

Start der neuen GPP Mittelstand Steuerberatungsgesellschaft mbH mit Firmensitz Schwachhauser Heerstraße 67 in Bremen und Beyerstrasse 25 in Chemnitz.
Die GPP Mittelstand Steuerberatungsgesellschaft mbH geht aus der Rational GmbH und der ABP GmbH hervor.

GPP Mittelstand Unternehmensverbund.jpg

2013

Die GPP Firmengruppe feiert am 15. Februar 2013 mit ihren Mandanten die Einweihungsfeier in der Villa Schütte.

2012

Umzug der Göken, Pollak & Partner Treuhandgesellschaft mbH, der Rational GmbH, der GPP Consulting GmbH und GPP Rechtsanwaltsgesellschaft in den neuen, gemeinsamen Firmensitz "Villa Schütte" in der Schwachhauser Heerstr. 67 in Bremen. 

Herr Wirtschaftsprüfer / Steuerberater, Diplom Volkswirt Christian Rindfleisch geht zum 31. Dezember 2012 in den Ruhestand und scheidet aus dem Unternehmen aus.

2009

Gründung der Niederlassung in Düsseldorf der Göken, Pollak & Partner Treuhandgesellschaft mbH.

Bestellung von Herrn Wirtschaftsprüfer / Steuerberater, Diplom-Kaufmann Hans Reuter zum Prokuristen der Gesellschaft am Standort Düsseldorf.

Reuter.jpg

Hans Reuter

2005

Herr Wirtschaftsprüfer / Steuerberater, Diplom-Kaufmann Meinolf Mertens wird zum weiteren geschäftsführenden Gesellschafter der Göken, Pollak & Partner Treuhandgesellschaft bestellt.

Mertens_klein.jpg

Meinolf Mertens

2004

Herr Wirtschaftsprüfer / Steuerberater, Diplom-Kaufmann Jens Held wird zum Geschäftsführer der Göken, Pollak & Partner Treuhandgesellschaft mbH Niederlassung in Chemnitz bestellt.

Held_259_5951.jpg

2003

Das Unternehmen feiert am 20. Mai 2003 im Schütting in Bremen 111-jähriges Jubiläum mit ihren Kunden, den sieben geschäftsführenden Gesellschaftern und über 100 engagierten und kompetenten Mitarbeitern.

2002

Herr Wirtschaftsprüfer / Steuerberater, Diplom Kaufmann Meinolf Mertens wird Prokurist der Gesellschaft.

2001

Gründung der Unternehmensberatungsgesellschaft GPP Consulting GmbH.

logoglattgppConsult.png

2001

Herr Wirtschaftsprüfer / Steuerberater, Diplom Betriebswirt Metin Pencereci wird zum weiteren geschäftsführenden Gesellschafter der Treuhandgesellschaft bestellt.

Bild Pencereci_klein.jpg

Metin Pencereci

2000

Gründung der Energiedienstleistungsgesellschaft EnDaNet GmbH Erfurt / Bremen.

ENDANET.gif

1999

Übernahme der Steuerberatungsgesellschaft Dr. Wilke GmbH, Bremen, die zum 1. Januar 2002 auf die Rational GmbH verschmolzen wird.

1998

Übernahme der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft ABP GmbH, Chemnitz

1996

Kurz vor seinem 50. Geburtstag bzw. seinem 25. Dienstjubiläum verstirbt Herr Georg Pollak.

1995

Die Göken, Pollak & Partner Treuhandgesellschaft mbH übernimmt die Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft Rational GmbH, Schwachhauser Heerstraße 59 in Bremen.

Gebäude_Rational_3.jpg

1995

Herr Wirtschaftsprüfer / Steuerberater, Diplom-Kaufmann Dr. Dieter Göken wird zum weiteren geschäftsführenden Gesellschafter der Treuhandgesellschaft bestellt.

Foto - Herr Dr. Göken.jpg

Dieter Göken

1995

Herr Wirtschaftsprüfer / Steuerberater, Diplom Volkswirt Christian Rindfleisch wird zum Geschäftsführer der Göken, Pollak & Partner Treuhandgesellschaft mbH Niederlassung in Potsdam bestellt.

Rindfleisch1klein.jpg

Christian Rindfleisch

1993

Das Ingenieurbüro Lührs wird in eine Kapitalgesellschaft (GmbH) umgewandelt. Die Herren Dipl.-Ing. Jörg Meyer und Dipl.-Ing. Rolf Wischhusen werden Partner von Herrn Lührs.

Ende 1993 scheidet Herr Lührs aus der Lührs Ingenieurbüro GmbH aus.

1993

Herr Wirtschaftsprüfer / Steuerberater, Diplom Kaufmann Siegfried Baumann wird zum geschäftsführenden Gesellschafter der Göken, Pollak & Partner Treuhandgesellschaft mbH bestellt.

Baumann_klein.jpg

Siegfried Baumann

1993

Die Steuerberaterin Carmen Rossol wird Gesellschafterin der Göken, Pollak & Partner Treuhandgesellschaft mbH.

Foto C. Rossol.jpg

Carmen Rossol

1990er

Nach der Wiedervereinigung gewinnt das Unternehmen viele seiner alten ostdeutschen Kunden zurück und neue hinzu.

1989

Die Sozietät der Wirtschaftsprüfer Göken und Pollak wird in eine Treuhandgesellschaft - Wirtschaftsprüfungsgesellschaft / Steuerberatungsgesellschaft umgegründet.

 

1982

Wirtschaftsprüfer / Steuerberater Dipl.-Kfm. Georg Pollak wird Sozius von Herrn Göken.

pollak.jpeg

Georg Pollak

1976

Die Bürogemeinschaft des Wirtschaftsprüfers Hans Göken und des Dipl.-Ing. Karl-Heinz Lührs zieht in die Hollerallee 8 um.

villa.jpeg

1968

Nach dem Tod von Bernhard Schlögell führt Hans Göken die Wirtschaftsprüfungspraxis als Einzelfirma weiter.

Inhaber bis 1982: Göken.

1965

Karl-Heinz Lührs wird vom Senator für Wirtschaft in Bremen als Sachverständiger für Strom-, Gas und Wasserversorgung bestellt und vereidigt.

1962

Der Wirtschaftsprüfer Dipl.-Kfm. Hans Göken wird Sozius von Herrn Schlögell.

Nach dem Tod von Ferdinand Kiel wird das Ingenieurbüro von Herrn Dip.-Ing. Karl-Heinz Lührs, der seit 1951 in der Firma tätig ist, fortgeführt.

Hans_Goeken-.jpeg

Hans Göken

1961

Die "Beratung für Versorgungsbetriebe" wird in zwei selbständige Bereiche getrennt. Die technische Beratung wird von Herrn Kiel und die betriebswirtschaftliche Beratung / Wirtschaftsprüfung von Herrn Schlögell jeweils als freiberufliche Praxis fortgeführt.

1952

Nach dem Tod von Erich Schmidt wird der Wirtschaftsprüfer Bernhard Schlögell Teilhaber der "Beratung für Versorgungsbetriebe".

Inhaber bis 1962: Kiel und Schlögell.

Bernhard_Schloegell.jpeg

Bernhard Schlögell

1949

Nach 57-jähriger Beratungstätigkeit geht Johannes Brandt in den Ruhestand. Nachfolger wird Dr.-Ing. Erich Schmidt, Wirtschaftsprüfer.

Inhaber bis 1951: Kiel und Schmidt

1944

Der Teilhaber Wilhelm Stiller stirbt während einer Dienstreise in das Saarland.

Inhaber bis 1949: Brandt und Kiel.

Acht Mitarbeiter sind im Krieg gefallen. Das Firmengebäude ist teilweise zerstört. Dennoch läuft der Betrieb weiter. Durch die Gebietsneuverteilung sowie die spätere Teilung Deutschlands verlieren die Berater Brandt und Kiel einen Großteil ihrer Kunden.

1932

Johannes Brandt wird zum Wirtschaftsprüfer bestellt - ein Berufsstand, der erst im gleichen Jahr - am 21. April - per Verordnung über öffentlich bestellte Wirtschaftsprüfer geschaffen wurde.

Die Einführung von Steuereröffnungsbilanzen, die Steuerberatung und die Prüfung kommunaler Unternehmen werden bedeutende Tätigkeitsschwerpunkte der Beratungsgesellschaft.

1923

Die Einzelfirma "Beratung für Versorgungsbetriebe" wird durch die Aufnahme von Ferdinand Kiel (Ingenieur) und Wilhelm Stiller (Wirtschaftstreuhänder) in eine offene Handelsgesellschaft (OHG) erweitert.

Inhaber bis 1944: Brandt, Kiel und Stiller.

Die Weltwirtschaftskrise erschüttert das Unternehmen stark. Dennoch setzt sich die OHG aufgrund ihres erfolgreichen Konzepts und Know-hows auf dem Markt durch.

Ferdinand_Kiel.jpeg

Ferdinand Kiel

Wilhelm_Stiller.jpeg

Wilhelm Stiller

1898

Johannes Brandt macht sich als beratender Ingenieur selbständig unter der Einzelfirma "Beratung für Versorgungsbetriebe". Sukzessive übernimmt Brandt zusätzlich die Werkleitung und Verwaltung von 25 Gas- und Elektrizitätswerken in Deutschland.

1892

Carl Francke gründet die Firma "Brema AG, Central-Verwaltung von Gas-, Wasser- und Elektritcitäts-Werken" mit Sitz in Bremen in der Bachstraße 112/116.

Johannes Brandt, Schwiegersohn von Carl Francke, wird in der Brema AG als Vorstandsmitglied tätig.

Tätigkeit: alle kaufmännischen, betriebswirtschaftlichen und technischen Fragen sowie Planung und Bauleitung für Gas- und Elektrizitätswerke.

Johannes_Brandt.jpeg

Johannes Brandt